Get Adobe Flash player

Allgemein

Regelmäßig angewendet könnte Elektroakupunktur eine bessere Kontrolle des Blutdrucks

ermöglichen, was trotz der geringen Absenkung klinisch relevant ist.

 

Akkupunktur führt zu einer leichten, jedoch nachweislichen Senkung des Blutdrucks – dies berichten US-Wissenschafter im Zuge einer kürzlich im Fachjournal Medical Accupuncture veröffentlichten Studie. Die aktuelle Untersuchung ist die erste ihrer Art, die einen wissenschaftlichen Nachweis für den Nutzen alter chinesischer Heilpraktiken in Bezug die Behandlung von leichtem bis moderatem Bluthochdruck liefert. Den Erkenntnissen zufolge, könnte regelmäßige Elektroakupunktur zu einer Kontrolle des Blutdrucks führen und das Risiko für Herzkreislauferkrankungen, Schlaganfall und Co. erheblich senken.

„Die aktuelle klinische Studie spiegelt Forschungsarbeit des vergangenen Jahrzehnts wider,“ so Dr. John Longhurst, Kardiologe an der University of California, Irvine und ehemaliger Direktor des Susan Samueli Center for Integrative Medicine.

Das Team um Longhurst führte Untersuchungen an 65 Probanden mit Bluthochdruck durch, die zuvor keine blutdrucksenkenden Medikamente zu sich nahmen – mit interessanten Ergebnissen. So kam es bei Patienten, die mittels Elektroakupunktur behandelt wurden, zu einer Senkung des systolischen Blutdrucks um 6 bis 8 mmHg sowie zu einer Reduktion des diastolischen Blutdrucks um 4 mmHg.

„Die positiven Effekte der Behandlung hielten etwa eineinhalb Monate an,“ so das Team um Dr. John Longhurst. Neben der Senkung der Blutdruckwerte, zeichneten sich auch Veränderungen des Blutbildes ab. Beispielsweise sank die Konzentration von des Hormons Noradrenalin, welches Blutgefäße verengt und den Blutdruck auf diese Weise erhöht, um 41 Prozent ab.

Aber auch Renin, ein für die Blutdrucksenkung wichtiges Enzym, reduzierte sich um 67 Prozent. Schließlich beobachteten die Forscher eine 22-prozentige Reduktion des Hormons Aldosteron, welcher der Elektrolyten-Regulation im Körper dient.

Interessant war allerdings, dass die vorteilhafte Wirkung auf den Blutdruck nur dann vorhanden war, wenn bestimmte Akupunkturpunkte stimuliert wurden. Wirksam war demnach die Stimulation der Akkupunkturpunkte auf beiden Seiten der inneren Handgelenke sowie unterhalb des jeweiligen Knies. Die Elektroakupunktur an anderen Akupunkturpunkten entlang des Unterarms oder am Unterschenkel, beeinflusste den Blutdruck jedoch nicht.

Regelmäßig angewendet könnte die auf die alte chinesische Heilmethode basierende Elektroakupunktur eine bessere Kontrolle des Blutdrucks ermöglichen, denn auch wenn es sich nur um geringe Absenkung handelt, sei dies klinisch relevant. Eine dadurch bedingte Senkung des Risikos für Herzkreislauferkrankungen sei dadurch zu erwarten.

 

Peng Li, Stephanie C. Tjen-A-Looi, Ling Cheng, Dongmei Liu, Jeannette Painovich, Sivarama Vinjamury, John C. Longhurst. Long-Lasting Reduction of Blood Pressure by Electroacupuncture in Patients with Hypertension: Randomized Controlled Trial. Medical Acupuncture, 2015; 27 (4): 253 DOI: 10.1089/acu.2015.1106

Gratis Ebook Bluthochdruck natürlich senken

Warum ein hoher Blutdruck gefährlich ist
Wie Sie Ihren Blutdruck ohne Medikamente senken können
Welche Nebenwirkungen die verschiedenen Blutdruckmedikamente haben

Gratis Ebook hier klicken

Neue Therapie zur Blutdrucksenkung scheint nahezu wirkungslos!!!!

Die Verödung von Nierennerven (renale Denervation), die hiezulande bereits oftmals zur Bluthochdrucktherapie durchgeführt wird, scheint nicht die positiven Erwartungen erfüllen zu können.

In diesem Blog wurde Weiterlesen

Eine Therapie mit Schüssler Salzen ist in der Medizin umstritten. Fehlende wissenschaftliche Studien sollten eine Skepsis gegenüber der Methode aufkommen lassen. Auf der anderen Seite lassen fehlende Nebenwirkungen einen TherapieVERSUCH sinnnvoll erscheinen. Keinesfalls sollte eine nötige medikamentöse Therapie eigenständig zugunsten der Schüssler Salze ausgesetzt werde.

Schüsslersalze innerlich

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Bluthochdruck eingesetzt:

Auswahl der Tabletten:
Ganz nach Ihrem Gutdünken können Sie entweder alle passenden Salze, maximal drei Salze zur gleichen Zeit oder nur ein einzelnes der vorgeschlagenen Salze auswählen.

Anwendung der Tabletten:
3 bis 6 mal täglich 1 – 3 Tabletten
Hochdosierung: Alle 1 bis 10 Minuten 1 Tablette
Kinder: 3 bis 6 mal täglich 1/2 – 2 Tabletten je nach Alter und Körpergröpe.

Tabletten einzeln einnehmen und langsam im Mund zergehen lassen.

Eine neue Studie zeigt, dass Musik einen Einfluss auf den Blutdruck haben kann.

Bei Probanden senkte Musik von J.S. Bach den systolischen Blutdruck um 8mm Hg.

Diese Senkung wurde durch die Wirkung der Musik auf das vegetative Nervensystem hervorgerufen.

Hier liegt auch der Ansatz für andere nichtmedikamentöse Therapien.

Blutdruck natürlich senken – Homöopathie

Viele Menschen vertrauen der Homöopathie. Ein wissenschaftlich durch Studien belegter eindeutiger Wirkungnachweis fehlt. Andererseits haben viele patienten positive Erfahrungen mit der Homöopathie gemacht. Aufgrund fehlender ernsthafter Nebenwirkungen, ist ein Therapieversuch sicher gerechtfertigt.

Folgende homöopathische Mittel werden gegen Hypertonie angewendet:

  • Allium sativum
  • Apocynum
  • Aranin
  • Kalium iodatum
  • Kalium phosphoricum

Mittel-Auswahl

Wählen Sie ein Mittel gegen Hypertonie, das am besten zu Ihrer Situation passt.

Lesen Sie dazu die einzelnen Mittelbeschreibungen durch und entscheiden Sie anhand der Arzneimittelbilder wie Erscheinungsbild, Verschlimmerungen, Verbesserungen und körperliche Symptome.

Wenn keines der Mittel genau passt, entscheiden Sie sich für das Mittel, das am ehesten in Frage kommt.

Anwendung und Dosierung

Bei selbst ausgewählten homöopathischen Mitteln eignen sich die Potenzen D6 und D12. Manche Mittel werden auch in besonders niedrigen Potenzen von D1 bis D4 angewendet.

Von den niedrigen Potenzen nimmt man dreimal täglich folgende Mengen ein:

  • Tropfen: 5 bis 20 Tropfen
  • Tabletten: 1 Tablette
  • Globuli: 5 Globuli

Blutdruck senken

Neue Studien zeigen: Ein einfacher Eingriff an Nierennerven kann den Blutdruck ohne Medikamente senken.

Lesen Sie dazu mehr HIER

Eine praktische Anleitung zur Blutdrucksenkung finden Sie HIER

Die Übersicht zum Bluthochdruck und den wichtigsten Medikamentenklassen gibt es auch als Gratis Download unter www.blutdruck120.de

Fehler bei der Blutdruckmessung

 

Messung zur falschen Tageszeit:
Wer hohen Blutdruck hat, misst oft mehrmals am Tag – doch nur der Wert Weiterlesen

Ein frohes und gesundes neues Jahr 2013

 

wünsche ich allen Bloglesern von

http://www.blutdruckohnemedikamentesenken.de

Und nicht vergessen:
Dies ist ein Blog- also stellen Sie ruhig Fragen oder geben Erfahrungen, Infos und Anregungen weiter.

(Und alle Spammer: lasst es!!!!!!!!)

Viele Grüße

Jürgen Twyhues

Mail: info@blutdruck120.de